Argan glättet Fältchen auf natürliche Weise

Argan glättet Fältchen auf natürliche Weise

Arganöl zur natürlichen Hautpflege

Verwenden Sie Arganöl oder Bodybutter, um die Haut zu nähren und verjüngen, oder zu reinigen. Es eignet sich auf ideale Weise für eine Ganzkörpermassage; wenn Ihre Haut trocken ist oder etwas besondere Zuwendung braucht. Etwa nach der Rasur, bei Juckreiz, zur Wundreinigung und bei Schürfungen und kleineren Verbrennungen. Auch bei Psoriasis und Neurodermitis hat es sich als hilfreich erwiesen.

Argan für gestresste Haut

Unsere Haut leidet wie wir unter dem Stress modernen Lebens: Luftverschmutzung, trockene Heizungsluft oder Klimaanlagen.
Der Reichtum natürlicher Antioxidantien im Arganöl reduziert nachweislich frei Radikale, die die Haut vorzeitig altern lassen.
Verwenden Sie Arganöl oder Argan Bodybutter abends als intensive Feuchtigkeitspflege oder morgens als Grundlage für Ihr Makeup. Das Öl dringt sehr schnell ein, ohne ein öliges Gefühl zu hinterlassen und ist so mild, dass es sogar in der Augenpartie angewendet werden kann.

Argan: Natürliche Hautpflege

Argan: Natürliche Hautpflege

Massage Öl

Arganöl kann direkt aus der Pumpflasche auf die Haut aufgetragen und einmassiert werden. Es ist besonders angenehm nach Dusche, Sauna oder Sonnenbad. Argan pflegt und stärkt trockene Haut und beruhigt sie nach einer Rasur oder Enthaarung.

Öl oder Bodybutter?

Auch die Bodybutter besteht zu mindestens 90 % aus reinem Arganöl. Biologisches Bienenwachs an sich pflegt die Haut auch, versteift das Öl und hält es länger auf der Haut. Im Winter und an strapazierten Hautpartien wie den Händen, Knien, Hornhäuten an Füssen usw. bevorzugen viele die Bodybutter. Im Gesicht eher das reine Öl, weil es schneller eindringt und keinen fettigen Film hinterlässt.